0. Einleitung

Immer für den Notfall gewappnet sein, sich sicher fühlen, ist ein Grundbedürfnis eines jeden. Mit einem Notfallrucksack kannst du dieses Bedürfnis problemlos abdecken! Im folgenden Notfallrucksack Vergleich stellen wir dir vor, auf was du beim Kauf deines Notfallrucksacks achten solltest.

1. Notfallrucksack Ratgeber

1.1 Was ist ein Notfallrucksack?

Ein Notfallrucksack ist eine Zusammenstellung aus allen wichtigen Dingen, die man zum Überleben benötigt. Der Inhalt variiert sehr stark, von Modell zu Modell. Enthalten sind meist eine grundlegende medizinische Ausstattung zur Erstversorgung, eine Taschenlampe und/oder Knicklichter und eine oder mehrere Rettungsdecken. Zudem enthalten einige Sets auch noch Notfall-Nahrungsrationen, etwas zum Wasser filtern, etwas zum Feuer machen und grundlegendes Koch- und Essgeschirr.

1.2 Wo nutzt man ein Notfallrucksack?

Ein Notfallrucksack kann in verschiedenen Situationen zum Einsatz kommen. Ob als Begleiter für eine längeren Outdoortrip oder als Back-up für Katastrophen, wie Erdbeben, Überschwemmungen, Explosionen oder ähnlichem. Im Notfall muss es schnell gehen. Du wirst keine Zeit mehr haben um noch zu Suchen und zu Packen. Mit einem Fluchtrucksack bist du für den Ernstfall ausgerüstet.

1.3 Worauf sollte man bei einem Notfallrucksack achten?

Wichtig ist darauf zu achten, wofür du den Rucksack anschaffen und verwenden möchtest. Brauchst du den Rucksack nur für dich oder musst du für eine ganze Familie planen? Willst du dich für einen Unfall in der Wildnis wappnen oder möchtest du eine Rückversicherung für eine Naturkatastrophe zu Hause haben? Je nachdem wofür du dich ausrüsten möchtest, gibt es sehr viele verschiedene Ausrüstungsgegenstände, die dein Notfallrucksack enthalten sollte.

Am wichtigsten ist sicher immer, dass ein Erste-Hilfe-Set enthalten ist. Denn wenn du dir eine Verletzung zuziehst und aufgrund fehlenden Verbandmaterials an Blutverlust verendest, nützt dir ein Campingkocher oder ein Regenmantel auch nichts mehr.

Möchtest du für mehrere Tage auf dich allein gestellt überleben können, macht es Sinn ein Set mit Wasserfiltern und Überlebensrationen zu wählen. Sehr empfehlenswert sind außerdem eine Lichtquelle, ein Taschenmesser, eine Decke und etwas um auf sich aufmerksam zu machen, wie beispielsweise eine Pfeife.

2. Notfallrucksack Vergleich

2.1 Notfallrucksack von HX OUTDOORS

Der Notfallrucksack von HX Outdoors ist für das Überleben in der Wildnis konzipiert. Das von Militärveteranen zusammengestellte Set, enthält ein umfangreiches Erste-Hilfe-Set, eine wasserfeste Nylontasche, eine Edelstahl-Sägekarte mit zahlreichen Funktionen, eine Taschenlampe, eine Notfalldecke, einen Feuerstarter, ein Survivalarmband mit Pfeife und Kompass, einen Regenmantel und Knicklichter.

2.2 Notfallrucksack von Cyalume Technologies

Das Survival-Set von Cyalume Technologies wird in 2 Größen angeboten. Einmal für zwei Personen und einmal für vier Personen. Das Set enthält eine Überlebensausrüstung für die ersten 72 Stunden nach einer Katastrophe.

Der Rucksack verfügt über ein Erste-Hilfe-Set, Überlebensrationen und Wasser, sowie einen Wasserfilter, Leuchtstäbe, eine LED-Lampe, Notfalldecken, einen tragbaren Ofen, Ess- und Kochgeschirr, ein Messer, einen Feuerstarter und über Pfeifen um auf sich aufmerksam zu machen.

3. Abschlussfazit und Empfehlung

Im Notfall wäre sicher jeder glücklich einen Notfallrucksack sein eigen nennen zu dürfen! Katastrophen treten leider immer unvermittelt ein und im Ernstfall kann ein Notfallrucksack ein Lebensretter sein.

Ob für eine Katastrophe oder einen Camping-Ausflug, der Notfallrucksack von HX OUTDOORS stellt einen verlässlichen Begleiter dar.

Survival Kit Empfehlung